Eifeldorf Büdesheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Der Geschichtsverein Prümer Land

Das Prümer Land > Geschichtsverein
 

Vor dem Hintergrund der Empfehlung des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm, öffentliche Veranstaltungen wegen der Gefahr einer Verbreitung des Coronavirus zurzeit nicht durchzuführen, verschiebt der Geschichtsverein Prümer Land seine für März, April und Mai terminierten Veranstaltungen.

 
 
 

Der Geschichtsverein "Prümer Land e. V."

Aus kleinsten Anfängen mit 42 Mitgliedern im Jahr 1982 ist der Geschichts-verein „Prümer Land“ heute zum größten Geschichtsverein in Rheinland-Pfalz geworden.

 
 
 

Beschreibung des Vereins                                                                                 Zur Fotogalerie>>>


Glanzstück des "Geschichtsvereins Prümer Land e. V." ist zweifelsohne die preisgekrönte Vereinszeitschrift „Der Prümer Landbote“, die 1995 Bundessieger der Heimatzeitschriften wurde. Die Zeitschrift bietet ein breites Themenangebot aus dem Bereich der Geschichte des Prümer Landes, ergänzt durch Mundart, Brauchtum, Geologie und Literatur. Für einen Jahresbeitrag von 16 € erhält jedes Mitglied die Vereinszeitschrift viermal jährlich frei Haus zugesandt.

Darüber hinaus bietet der Verein ein umfassendes Veranstaltungsprogramm mit zahlreichen historischen und kulturellen Veranstaltungen. Über 20 Veranstaltungspunkte weist das Programm pro Jahr auf. 20 Veranstaltungspunkte, die eine bunte Mischung aus Veranstaltungen zur Regionalgeschichte und zur überregionalen Geschichte, politischen und historischen Vorträgen, Ausstellungen, Lesungen, Tagesfahrten und Wanderungen, aber auch Kabarettveranstaltungen und Konzerten darstellen. Regelmäßig werden prominente Gäste in Prüm begrüßt. So waren schon Mario Adorf, Gerd Dudenhöffer, Hans-Dietrich Genscher, Norbert Blüm, Siegfried Lenz, Ulrich Tilgner, Udo van Kampen, Konrad Beikircher, Walter Kempowski, Guido Knopp, Lew Kopelew, Dieter Nuhr, Gerd Ruge, Jean-Claude Juncker, Norbert Lammer und der frühere Bundespräsident Joachim Gauck beim Verein zu Gast, nur um einige Beispiele zu nennen.

Am Herzen liegt dem Verein natürlich die Geschichte des Prümer Landes und der Stadt Prüm. Speziell Prüm weist eine herausragende Geschichte auf, die in zahlreichen Publikationen erforscht wurden und auf die der Verein mit vielfältigen Veranstaltungen hinweist. Das Erinnern an diese Geschichte ist äußerst wichtig. Denn nur wer die Geschichte kennt, kann aus ihr lernen und dafür sorgen, dass sich Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen.

Werden Sie Mitglied im Geschichtsverein Prümer Land e. V.:

Hier geht es Zum Beitrittsformular -  Online (Übermittlung erfolgt unverschlüsselt).
Hier können Sie ein Beitrittsformular herunterladen und dem Verein per Post zusenden.

Zu den nächsten Veranstaltungen geht es hier...

Das komplette Programmheft 2020 im PDF-Format finden Sie hier...                                                 


Kontaktdaten für den Geschichtsverein Prümer Land:


Geschichtsverein "Prümer Land" e. V.
Wandalbertstraße 6
54595 Prüm
Telefon 0 65 51 / 37 99
E-Mail:  geschichtsverein-pruemerland@t-online.de


 
 
 

Das Jahresprogramm 2020 als PDF
(Bitte das Foto anklicken)

 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü