Eifeldorf Büdesheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Nachrichten / Neuigkeiten / Informationen 2020 für Büdesheim

Büdesheim
 
 
 

Foto: Getty Images/iStockphoto

Krisentreffen zum Coronavirus

Kanzlerin Merkel: Verzichten Sie auf Sozialkontakte, wo immer möglich

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus kündigt Kanzlerin Merkel weitere Einschnitte für das Alltagsleben in Deutschland an. Sie forderte am Abend eine Absage aller öffentlichen Veranstaltungen. Die Ausbreitung des Virus wird vor keiner Region haltmachen.

 
 

Auch sollen die Bundesbürger auf Sozialkontakte, wenn möglich, verzichten. Veranstaltungen die nicht dringend notwendig sind sollen abgesagt oder verschoben werden. Die deutschen Krankenhäuser wurden aufgefordert, ab Montag in den Notfallmodus zu schalten. Auch die Schließung von Kindertagesstätten und Schulen wird in Erwägung gezogen, auch vorgezogene Osterferien wären eine Option.
Den ganzen Artikel finden Sie hier...

Quelle: T-Online.de

Update: 13.März 2020, 14.30 Uhr: Rheinland Pfalz schließt Schulen bis Mitte April
Rheinland-Pfalz schließt ab kommenden Montag bis zum Ende der Osterferien am 17.04.2020 alle Schulen und Kitas. Das bestätigte das Bildungsministerium. Eine Notbetreuung soll vor Ort ermöglicht werden. Die ab Montag geplanten Prüfungen für das mündliche Abitur sollen erst in der Woche ab dem 23. März 2020 stattfinden.

 
 
 
 

Foto: Getty Images/iStockphoto

Hygiene schützt vor Ansteckung

Coronavirus – zehn wichtige Verhaltensregeln zum Ausdrucken um das An-steckungsrisiko zu senken.

Das Coronavirus ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Viele Menschen sorgen sich vor einer Infektion mit SARS-CoV-2. Diese Schutzmaßnahmen können das Ansteckungs-risiko senken.

 
 

Einige einfache Maßnahmen können helfen, sich vor Infektionen zu schützen – das gilt nicht nur angesichts der Ausbreitung des Coronavirus.
Hier sind zehn wichtige Verhaltensregeln im Umgang mit dem SARS-CoV-2 zum Ausdrucken.

Quelle: T-Online.de

 
 
 

Geschichtsverein Prümer Land verschiebt März-Veranstaltungen

Bekanntmachung: Gesundheitsamt des Eifelkreises rät, Veranstaltungen zu ver-schieben. Auch der Geschichtsverein Prümer Land ist hiervon betroffen.

 
 

Vor dem Hintergrund der Empfehlung des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm, öffentliche Veranstaltungen wegen der Gefahr einer Verbreitung des Coronavirus zurzeit nicht durchzuführen, verschiebt der Geschichtsverein Prümer Land seine für März terminierten Veranstaltungen.
Betroffen hiervon sind der Vortrag „Vor 75 Jahren: Kriegsende in der Westeifel“ von Walter Ewertz am 11. März im Gemeindehaus in Daleiden und der Vortrag „Die neue Völkerwanderung“ von Prinz Asfa-Wossen Asserate im Rahmen der Reihe „Brennpunkt Geschichte“ am 13. März im Prümer Konvikt. Die Veranstaltungen werden zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr 2020, der noch bekanntgegeben wird, nachgeholt.
Ebenfalls betroffen von der Verlegung sind die Vorführungen des Films „Eifel `45: Vom Untergang zum Neuanfang“ im Eifel-Kino in Prüm am 17. und 31. März, bei denen der Geschichtsverein zusammen mit dem Eifel-Kino und der Initiative „Grenzland in Flammen“ Veranstalter ist. Die beiden Filmvorführungen werden ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt, der noch bekanntgegeben wird, nachgeholt. Bereits gekaufte Karten für die Filmvorführungen behalten ihre Gültigkeit für die Ersatztermine. Es besteht jedoch das Recht, die Karten beim Eifel-Kino in Prüm (Tel. 06551/95250) gegen Erstattung des Kaufpreises zurückzugeben.

Die für April und die Folgemonate terminierten Veranstaltungen des Geschichtsvereins sollen nach aktuellem Stand stattfinden.

 
 
 

Sitzung des Ortsgemeinderates Büdesheim

Bekanntmachung


Am Montag, 9. März 2020, findet um 20:00 Uhr eine Sitzung des Ortsgemeinderates Büdesheim im  Gemeindehaus in Büdesheim statt.

Die Bevölkerung ist zur öffentlichen Sitzung eingeladen.

 
 

Tagesordnung

Öffentliche Sitzung
1. Genehmigung der Sitzungsniederschrift vom 15.01.2020
2. Bericht aus den Arbeitsgruppen
3. TODO-Liste
4. Satzung Gemeindehaus
5. Terminierung „Aktion Saubere Landschaft“
6. Mitteilungen des Ortsbürgermeisters
7. Anfragen von Ratsmitgliedern
8. Einwohnerfragestunde

Nichtöffentliche Sitzung
1. Genehmigung der Sitzungsniederschrift vom 15.01.2020
2. Beschluss Satzung Gemeindehaus
3. Mitteilungen des Ortsbürgermeisters
4. Anfragen von Ratsmitgliedern

Büdesheim, 01.03.2020
Ortsgemeinde Büdesheim
Walter Post, Ortsbürgermeister

 
 
 
 

Foto: Getty Images/iStockphoto

Pressemitteilung Eifelkreis Bitburg-Prüm vom 2. März 2020


Gesundheitsamt des Eifelkreises rät, Veranstaltungen zu verschieben


Der Eifelkreis sagt aus präventiven Gründen alle Regionalkonferenzen ab sowie die für kommenden Donnerstag, 5. März vorgesehene Talk-Reihe „Einblicke“ mit Sky du Mont. Die Zahlen der Coronavirus-Fälle haben sich seit Freitag letzter Woche in Deutschland verdoppelt. Die Gefahr, dass der Virus den Eifelkreis erreicht, wird immer größer. Dies auch, weil die Deutschen Reiseweltmeister sind und die Wirtschaft auch international verbunden ist.

 
 

Wichtig ist jetzt, auch Ansteckungsketten innerhalb von Deutschland und den Menschen hier zu unterbrechen. Deshalb rät das Gesundheitsamt des Eifelkreises dazu, alle Veranstaltungen, die nicht dringend erforderlich sind, in die wärmere Jahreszeit zu verschieben.
Landrat Dr. Streit: „Wichtig ist jetzt, dass wir die erste Welle der Erkrankung möglichst gering halten, damit Krankenhäuser und das Gesundheitssystem nicht von einer Vielzahl an Coronafällen überrollt werden. So behalten wir im Fall des Ausbruchs des Virus die Kontrolle.“
Fachleute hoffen, dass bis zum Herbst/Winter 2020, wenn die zweite Welle des Virus erwartet wird, ein Impfstoff bereitsteht. Deshalb gilt es, die erste Welle zu verhindern, wenigstens zu verzögern.
Die Kreisverwaltung bittet Vereine und Institutionen, Jahreshauptversammlungen oder Treffen zu verschieben, idealerweise in die wärmere Jahreszeit ab Mai/Juni oder den Sommer. Auch Konzerte, Theatervorführungen und andere öffentliche Veranstaltungen sollten verschoben werden.
Dr. Holger Kappes, Leiter des Gesundheitsamtes Bitburg-Prüm: „Größere Veranstaltungen sollte man meiden. Auch sollte jeder überdenken, ob er zu Veranstaltungen geht. Gefährdet sind ältere Menschen, Menschen die an einer chronischen Lungenkrankheit leiden und Raucher, wie die bisherigen Verläufe aus China zeigen. Die jetzige Erfahrung hat gezeigt, dass der Virus Kinder weniger stark belastet. Kinder sollen weiterhin Tagesstätten und Schulen besuchen.“
Landrat Streit: „Zum einen wollen wir hier mit Beispiel vorangehen, zum anderen wäre es fatal, wenn wir nur bei einem Verdachtsfall anschließend die gesamte kommunalpolitische Familie in Quarantäne bringen müssten, die Gemeinden und Verbandsgemeinden sowie der Kreis wären damit führungslos. Ich bitte um die Mithilfe aller Bürgerinnen und Bürger, selbst mitzuhelfen, dass wir die Lage im Griff behalten!“
Das Gesundheitsamt rät, überfüllte Räume zu meiden, für eine gute Durchlüftung bei notwendigen Veranstaltungen zu sorgen, Händeschütteln oder Umarmungen bei Begrüßungen zu vermeiden, auf Hygiene, insbesondere regelmäßiges Händewaschen zu achten. Weitere Informationen zu Hygienemaßnahmen stellt das Robert-Koch-Institut bereit unter https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

 
 
 

Die Büdesheimer Junggesellen informieren:
Eiersammeln und Burgbrennen in Büdesheim 2020


Wir.leben.Eifel! Ein alter Brauchtum in Büdesheim: Die Büdesheimer Junggesellen, dieses Jahr von den "Junggesellen-Mädels" unterstützt, ziehen von Haus zu Haus und sammeln Eier und finanzielle Spenden.

Es ist wieder so weit. Wir, die Büdesheimer Junggesellen ziehen am Fastnachts-dienstag (25.02.) und am Burgsonntag (01.03.) von Haus zu Haus und sammeln Eier oder eine finazielle Spende.

 
 

Wir haben dieses Jahr ein Schaltjahr, und dann dürfen die Junggesellen-Mädels im Ort uns, die Junggesellen, verstärken. Am Burgsonntag ab 16.00 Uhr ist jeder, egal ob groß oder klein, herzlichst eingeladen ins Gemeindehaus zu kommen und dort leckere "Panneier" zu essen. Die "Burg" wird bei Dunkelheit (ca. 19 Uhr) angezündet. Auch dort dürfen alle Dorfbewohner und Gäste vorbei kommen und mit uns Jungesellen/Innen gemeinsam den Winter vertreiben. Ort: Auf Naubrich in Büdesheim. Nach altem Brauch und väterlicher Sitte, schenkt uns nur die Weihnachtsbäume.

Eure Büdesheimer Junggesellen

 
 
 

Der Ortsbürgermeister Walter Post informiert

Mobile Jugendarbeit in der Trägerschaft des Caritasverband Westeifel e.V.

Seit Anfang 2020 ist Frau Kimberly Willwertz in der Funktion der Mobilen Jugendarbeit in der Trägerschaft des Caritasverband Westeifel e.V. für die Verbandsgemeinden Arzfeld und Prüm tätig. Mit einem Brief wandte sie sich an die Ortsbürgermeister/innen der Verbansgemeinde Prüm.

 
 

Frau Willwertz wird in Zukunft dafür zuständig sein, gemeinsam mit und für Jugendliche offene und kreative Freizeitangebote zu gestalten, mit dem Ziel, die Bleibeorientierung und die Lebensqualität der Jugendlichen zu steigern. Auch den Aspekt der Engagementförderung junger Menschen in ihren Gemeinden gehört zur Aufgabe der mobilen Jugendarbeit. Hier soll die Bindung an die Heimat gestärkt werden und somit dem demografischen Wandel entgegengewirkt werden. Da Jugendarbeit innerhalb der Gemeinden oft von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen und Kirchengemeinden getragen wird, umfasst ihr Aufgabenbereich auch die Beratung, Unterstützung und Vernetzung verschiedener Akteure der Jugendarbeit.
Außerdem steht Frau Willwertz den Ortsgemeinden beratend mit flexiblen Sprechstunden vor Ort zu allen Fragen rund um das Thema Jugend zur Verfügung.

Frau Willwertz ist erreichbar per E-Mail: k.willwertz@caritas-westeifel.de
Tel.: 06551/97109-0, Fax: 06551/97109-161, oder per Diensthandy: 0151 57958574.

 
 
 

Eine amerikanische MK2 (Pineapple) Splitterhandgranate aus dem 2. Weltkrieg. Foto: Ingo Ternes

Gefährlicher Fund aus dem 2. Weltkrieg

Der Büdesheimer Ingo Ternes findet Handgranate aus dem 2. Weltkrieg

Auf einem Grundstück am Ortsrand von Büdesheim ist Ingo Ternes auf eine amerikanische MK2 (Pineapple) Splitterhandgranate aus dem 2. Weltkrieg gestoßen. Ternes informierte sofort die Polizei, die Gemeinde und den Kampfmittelräumdienst, der den Sprengkörper am Dienstag abholte und entsorgte.
Ortsbürgermeister Walter Post gab um 13.30 Uhr Entwarnung: Die Aktion sei erledigt, die Granate entsorgt.
Ternes hatte mit seinem Metalldetektor bereits im vorigen August am Dorfrand eine Panzergranate entdeckt und daraufhin die Behörden informiert.

 
 

Bitte keinen falschen Ehrgeiz oder Mut. Wer Kriegsmunition aus dem 2. Weltkrieg findet: Hände weg! Auch nach über sieben Jahrzehnte kann diese Munition sehr gefährlich sein. Bei Auffinden von Kriegsmunition sollte umgehend die Polizei informiert werden, und keinesfalls die Munition berühren oder anfassen.

 
 
 
 

Günther Arens und seine Tochter Sonja boten Bienenwachskerzen und Ihren leckeren Honig an.

Ortsgemeinde Büdesheim "Zukunfts-Check Dorf - Gruppe Soziales" informiert

Die Ortsgemeinde verbucht einen großen Reingewinn beim 3. Büdesheimer Weih-nachtsbaumerleuchten mit Weihnachtsmarkt für ein soziales Projekt innerhalb der Ortsgemeinde

Büdesheim und alle Einwohner können stolz auf IHREN Weihnachtsmarkt sein. Es wurden sehr schöne Weihnachtsbuden erschaffen, die alle mit ihrer stimmungsvollen Beleuchtung eine vorweihnachtliche Stimmung erzeugten. Hier konnte man schon viele Weihnachtsgeschenke erwerben. Ob Honig, Bienenwachskerzen, warme Wollsocken, Taschen und dekorative Weihnachtsartikel, hier wurde man fündig.

 
 

Auch für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Ob Suppe, Bratwurst, frische Reibekuchen, frisch geräucherte Forellen sowie heißen und leckeren Glühwein usw., für jeden großen und kleinen Hunger und Durst war etwas dabei.


Liebe Büdesheimer,

auch das 3. Büdesheimer Weihnachtsbaumerleuchten mit Weihnachtsmarkt war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg.
Auch IHR sollt wissen, was mit Eurer Hilfe - Aktiv oder Passiv - eingenommen wurde.

Es konnte ein Reingewinn einschließlich Spenden in Höhe von 7.034,69 Euro erzielt werden.

Der Gewinn wird für ein soziales Projekt innerhalb der Gemeinde verwendet.

Wir bedanken uns bei den Vereinen, die uns so tatkräftig unterstützt haben. Ein besonderer Dank gilt auch all denen, die bei den vielfältigen Vorbereitungen und am Weihnachtsmarkt selbst mitgeholfen haben.


Einen herzlichen Dank natürlich auch an alle Spender und Besucher.

Ortsgemeinde Büdesheim
Zukunfts-Check Dorf
- Gruppe Soziales -

In diesem Sinne, freuen wir uns auf den 28. November 2020 mit dem 4. Weihnachtsbaumerleuchten mit Weihnachtsmarkt.

 
 
 

Der Ortsbürgermeister Walter Post informiert

Vorankündigung Abschlussveranstaltung des Zukunftscheck Dorf


Liebe Büdesheimer Bürgerinnen und Bürger,

Am 07. April um 18.00 Uhr findet im Dorfgemeinschaftshaus unsere Abschluss-veranstaltung des Zukunftscheck Dorf statt. Dort wird dann unser Ergebnisbericht vom Landrat des Eifelkreises Bitburg-Prüm Herrn Dr. Joachim Streit an die Gemeinde übergeben und den Gemeindemitgliedern präsentiert. Verbandsgemeindebürger-meister Aloysius Söhngen wird ebenfalls anwesend sein.

 
 

Aus dem Zukunftscheck Dorf entstandene Projekte sind zum Beispiel unser wundervoller Weihnachtsmarkt oder die herrlichen 60 Plus Nachmittage, gefolgt von vielen anderen kleinen Aktionen und Maßnahmen.

Auf all diese Maßnahmen können wir sehr stolz sein!


Aus diesem Grund würde ich mich sehr freuen, wenn möglichst viele Büdesheimer Bürgerinnen und Bürger von Jung bis Alt zu dieser Veranstaltung kommen würden. Es würde diesem Abend einen würdigen Rahmen verleihen und das Interesse an diesem Projekt unterstreichen.

Ich freue mich auf euer Kommen!


Euer Ortsbürgermeister Walter Post

 
 
 

Der Ortsbürgermeister Walter Post informiert

Der Büdesheimer Bürgerbus


Liebe Büdesheimer Bürgerinnen und Bürger,

ich möchte nochmals auf die Nutzung unseres Bürgerbusses hinweisen. Er soll außer für Einkaufsfahrten oder Arztbesuche auch Besuchsfahrten oder den Besuchen von Veranstaltungen jeglicher Art für die Jugendlichen und Erwachsenen genutzt werden.

 
 

Hierzu könnte ich mir auch vorstellen, dass sich jemand von den Jüngeren als Fahrer für unser Fahrzeug zur Verfügung stellt.

Es würde mich freuen, wenn unser Bürgerbus noch mehr in Anspruch genommen wird.

Euer Ortsbürgermeister Walter Post

 
 
 
 

Foto RME: Die neue Website der EIFEL Arbeitgeber.

Entdecken - suchen - bewerben - durchstarten - Neue Jobbörse der EIFEL Arbeitgeber


Die Website www.jobs-in-der-eifel.de präsentiert sich in einem neuen frischen Design und bietet den Nutzern zahlreiche neue Features. So kann jetzt noch einfacher und schneller mittels Suchmaske nach passenden Ausbildungen, dualen Studiengängen und Jobs bei EIFEL Arbeitgebern gesucht werden


Nur noch wenige Klicks sind potentielle neue Mitarbeiter vom Traumjob entfernt.

 
 

Dank des responsiven Webdesigns werden die Inhalte – egal ob auf Smartphone, Laptop oder Tablet – optimal angezeigt. Erleben Sie die neue Website.
Mehr auf EIFEL Arbeitgeber.

Quelle: EIFEL Arbeitgeber.

 
 
 

Abholung nicht mehr benötigter Restabfallbehälter durch den A.R.T.

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.) holt in der Zeit vom 29.01.-31.01.2020 ab 6.00 Uhr nicht mehr benötigte Restabfallbehälter in Büdesheim ab

Die Behälter müssen auf dem Fußweg/Straßenrand abgestellt werden und dürfen nicht befüllt sein. Behälter die auf Privatgrund stehen werden nicht mitgenommen
Ihre/n Altpapierbehälter behalten Sie auch zukünftig unverändert.

Mehr Informationen über den Service des A.R.T. (Abfuhrkalender, Abfuhr-erinnerung, Abholung anmelden und Standorte der Biotonne) finden Sie hier>>>


Die Biotonne in Büdesheim steht in der Hillesheimer Str. (Feldweg), Lagerhalle der Ortsgemeinde.

Hier geht es zum Abfallkalender für Büdesheim.

 
 

So erreichen Sie den A.R.T.:
Tel.: 0651 9491 1212
Fax: 0651 94918006
E-Mail: veranlagung@art-trier.de

 
 
 


Zum Nachrichten-Archiv: 2018>>>
  -   2019>>>

 
 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü