Eifeldorf Büdesheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Das Prümer Land

Das Prümer Land
 
 
 

Herrliche Rapslandschaft im Prümer Land.

Das Prümer Land liegt im Westen von Deutschland, im Bundesland Rheinland-Pfalz, und grenzt im Westen an das Land Belgien, im Norden an Nordrhein-Westfalen.
Es gehört zum Eifelkreis Bitburg-Prüm und bedeckt eine Fläche von 465,29 Km² und hat 21.430 (Stand 31. Dezember 2015) Einwohner. Das entspricht 46 Einwohner je Km². Büdesheim liegt im Osten des Prümer Landes und grenzt an den Landkreis Vulkaneifel.

Das Wappen vom Prümer Land.

 
 
 

Östlich von Prüm liegt die "Schneifel" gehört zu den unwirklichsten, ärmsten und und einsamsten Gebieten der ganzen Eifel.
Trotzdem lädt sie an sonnigen Wintertagen zahlreiche Skifahrer ein. Im Sommer ist sie ein hervorragendes und beliebtes Waldwandergebiet.  Die Schneifel wird auf ihrer gesamten Länge von Bunkerruinen des ehemaligen Westwalls bedeckt.
Der Begriff "Schneifel" hat überhaupt nichts mit Schnee oder Eifel zu tun. Er leitet sich aus dem früheren Sprachgebrauch dieser Region ab und bedeutet so viel wie Schneise. Diese Schneise wiederum verlief über den Höhenzug. Die eigentliche Schneifel ist der unbewohnte zentrale Gebirgszug in der Schnee-Eifel.
Südlich von Prüm gelangt man in das „Nimstal", mit dem altertümlichen Dorf Schönecken mit seiner großen Burgruine.
Im Winter bieten die beiden Skigebiete "Schwarzer Mann" und "Wolfsschlucht" bei Prüm Abfahrts-, Rodel- und Langlaufmöglichkeiten auf gut präparierten Pisten und Loipen.
Ein gutes gastronomisches Angebot in einladenden Hotels, Pensionen und Gaststätten verspricht zu allen Jahreszeiten einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt im Prümer Land.
Einmal jährlich, am ersten Sonntag im September, gehört die Straße zwischen den Orten Olzheim und Waxweiler, die weitestgehend entlang des Bachlaufs "Prüm" verläuft, auf einer Länge von ca. 28 km den Radfahrern, Skatern und Fußgängern. Unter dem Motto "Lustiges Prümtal" vergnügen sich jährlich Tausende, unterhalten durch ein attraktives und vielfältiges Rahmenprogramm entlang der gesamten Strecke.
Im Nimstal zwischen den Orten Rommersheim und Rittersdorf haben am Pfingstmontag die Radfahrer und Skater ebenfalls Vorfahrt, wenn es heißt "Nim(m)s Rad". Auch hier vergnügen sich jährlich Tausende am verkehrsfreien Pfingstmontag auf der Landesstraße 5 mit einem tollen Rahmenprogramm.

Wandern im Prümer Land
Wandertouren führen zu den Besonderheiten im Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn - Eifel. Auf eigene Faust kann man hier geologische Besonderheiten wie Bachschwinden, Karsthöhlen und Mineralquellen, Landwirtschaft und Forstwirtschaft, Bergbau, Kultur und Historische Bauwerke entdecken. Die Touren starten jeweils in Prüm, Schönecken, Schwirzheim und Bleialf und haben eine Länge von 15 - 20 km.


Hier geht es zu vier ausgewählten Wandertouren.

Gastronomie im Prümer Land finden Sie
Hier

Es gibt zahlreiche
schöne Orte im Prümer Land.

Quelle: Verbandsgemeinde Prüm

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü