Die offizielle Einweihung des Aussichtspunktes fand gestern, dem 29.04.2010 vor Ort "Am Apert" statt. Verbandsbürgermeister Aloysius Söhngen begrüßte die anwesenden Gäste, darunter den Geschäftsführer des Naturpark Nordeifel e. V. - Teilgebiet Rheinland Pfalz - Herrn Ernst Görgen, Herrn Ulrich Klinkhammer von der Geschäftsstelle in Prüm, unseren Ortsbürgermeister Albert Klasen und selbstverständlich die Erbauer dieses Projektes, unsere "3 Rentner" aus dem Ort, Peter Dahm, Gerhard Grün und Michel Molitor, die von ihren Ehefrauen begleitet und unterstützt wurden. Diese drei Frauen reichten nach der offiziellen Einweihung den Gästen eine zünftige Brotzeit, zu der es Kaffee, Sekt - gespendet vom Ortsbürgermeister Albert Klasen - Brötchen und Fleischwurst gab. Verbandsbürgermeister A. Söhngen bedankte sich in seiner Rede ganz herzlich bei den Verantwortlichen für die Erschaffung dieses wunderschönen Aussichtspunktes.
Für den musikalischen Rahmen sorgten unsere "Alphorn und Büchelbläser" aus Büdesheim.
Es war eine gelungene Veranstaltung für eine wunderbare Sache. Dieser Aussichtspunkt ist eine runde Sache für unseren Ort.

Zur Geschichte der "Eifel-Blicke"
Aussichtspunkte eignen sich daher besonders als Standpunkte für Erholung, Naturbildung, Orientierung und auch zur Standortbestimmung. Sie vermitteln neben Fernsichten eindrucksvolle Einblicke in die Schutzgebiete und Panoramablicke in touristisch attraktive Landschaftselemente, wie Seen, Flusstäler, heiden, Moore, Ortschaften, sehenswerte Einzelobjekte, Heckenlandschaften usw.
Der Naturpark Nordeifel hatte die Idee und hat dafür ein Konzept erarbeitet um diese "Eifelblicke" ins Leben zu rufen. Am Anfang wurden diese Aussichtspunkte im nordrheinwestfälischen Teil der Eifel eingerichtet. Inzwischen wurde dieses Konzept auch auf den rheinland-pfälzischen Teil ausgedehnt und 6 Stationen eingerichtet. Diese befinden sich im Bereich des Schwarzen Mannes in der Schneifel, sowie in den Ortsgemeinden Buchet, Oberlauch, Habscheid, Gondenbrett und jetzt auch bei uns in Büdesheim. Ende 2010 soll ein weiterer Aussichtspunkt in Duppach entstehen.
Beworben wird das Projekt vom Naturpark selbst, von einzelnen Tourist-Informationen und über das Internet unter www.eifel-blicke.de als zentrales Marketing-Instrument.
Das Konzept "Eifel-Blicke" ist erweiterbar und auch auf andere Regionen übertragbar.
Die Adresse des Vereins für das hiesige Gebiet:
Naturpark Nordeifel e. V. - Teilgebiet Rheinland Pfalz
Geschäftsführer: Ernst Görgen
Tiergartenstraße 70
54595 Prüm
Telefon: 06551-985755
Fax: 06551-985519
E-Mail: naturpark@pruem.de

Ausführung der Arbeiten am Eifel-Blick "Am Apert" bei Büdesheim
Ernst Görgen und Ulrich Klinkhammer von der Geschäftsstelle des Naturparks Nordeifel in Prüm waren verantwortlich für die Planung, Konzeption, grafische Ausarbeitung und Internetdarstellung. Außerdem stellten sie auch das Material zur Einrichtung des Aussichtspunktes zur Verfügung.

Den Aufbau der Plattform vor Ort, die Montage der Informationstafel und die Einrichtung einer Zuwegung wurden auf ehrenamtlicher Basis von unseren "3 Rentnern" Peter Dahm, Gerhard Grün und Michel Molitor durchgeführt. Diese drei liebenswerten Mitbürger haben ihre Freizeit schon seit Jahren in den Dienst der Ortsgemeinde Büdesheim gestellt. Viele, von ihnen gefertigte Bänke, stehen an reizvollen Stellen rund um Büdesheim. Dafür gebührt den Dreien Anerkennung und Respekt.

Der Eifelblick "Am Apert", dem Hausberg von Büdesheim.

29.04.2010 - Heute wurde "Am Apert" ein herrlicher "Eifelblick" eingeweiht. Ca. 61 dieser Standorte gibt es jetzt schon. "Eifel-Blicke" sind besonders lohnenswerte und schöne Aussichtspunkte in der Eifel.

Als Mittelgebirge verfügt die Eifel - und auch Büdesheim - über zahlreiche Aussichtspunkte mit weiten Fernblicken über die Umgebung. An solchen Stellen haben Wanderer und Natur-interessierte die Möglichkeit, die Landschaft als "Ganzes" zu erleben, indem einzelne Elemente sinnlich erfasst und als Land-schaftsbild zusammengefügt werden.

Zurück zur Startseite